Wir, mein Mann Heiko und ich, Annette, leben mit unseren vier erwachsenen Kindern, Florian, Lena, Maximilian und Lisa Marie, in der wunderschönen Umgebung des Steinhuder Meeres.

Schon als Kind war mein größter Traum: endlich einen eigenen Hund zu besitzen.

Und tatsächlich erfüllten mir meine Eltern irgendwann diesen großen Wunsch und es kam eine Zwerglanghaardackelhündin zu mir. Leider war uns nur eine kurze, aber schöne Zeit vergönnt. Ich musste als junges Mädchen mit meiner Dackelhündin Ona die wohl schmerzvollste Erfahrung im Leben eines jeden Hundehalters machen. Meine kleine Hündin verunglückte mit nur einem Jahr bei einem schweren Verkehrsunfall.

Im Jahr 1981 kam „Lady Victoria of Ludlow“ eine 2 jährige Labradorhündin in unsere junge Familie. Ihre Vorbesitzer, ein englisches Ehepaar mit Kind, mussten sich von Vicky trennen, weil sie in ihre Heimat zurückkehren wollten. Vicky war hervorragend ausgebildet und für all unsere Kinder eine liebenswerte Spielgefährtin, die gerne mit den Kindern ihr Körbchen teilte.

Vicky wurde stolze 14 Jahre. Nach ihrem Tod stand schon bald fest, es muss wieder ein Hund einziehen und es soll wieder ein Labrador Retriever werden.

Es folgten lange 6 Monate ohne Hund und dann endlich am 23.September 1995 zog „Domus Sapiens Artemis“ ein Labradorwelpe aus DRC e. V. Zucht bei uns ein. Es war mir schon damals sehr wichtig, dass wir einen seriösen Züchter aus einem VDH anerkannten Zuchtverein auswählen. In dem Ehepaar Fritz und Friedel Weise fanden wir genau diese Züchter. Bis zum heutigen Tage sind wir mit den Züchtern von Artemis gut befreundet.

Eigentlich sollte Artemis nur eine gut erzogene Familienhündin werden. Aber durch das Training auf dem DRC-Hundeplatz fand ich sehr großen Gefallen in der Hundeausbildung und somit bestanden wir schon bald den Wesenstest. Mit nur 1 Jahr führte ich Artemis erfolgreich zur Begleithundeprüfung. Trotz des jungen Alters hat Artemis den 1. Platz belegt. Unsere 1. richtige Prüfung, was war ich aufgeregt, aber es sollten noch viele Prüfungen folgen  sowohl im Dummy- als auch im jagdlichen Bereich.

Da sich Artemis gesundheitlich und  körperlich hervorragend entwickelte, reifte langsam der Wunsch mit Artemis in die Zucht zu gehen.

Im Jahr 1997 gründete ich meinen kleinen Zwinger unter dem Namen „vom Hühnerbusch“,  VDH/FCI anerkannt.

Unsere ersten 4 Würfe habe ich im Deutschen Retriever Club aufgezogen. 

Am 05.09.2001 fiel dann unser E-Wurf im Labrador Club Deutschland.

Durch die Arbeit mit meinen Hunden, begann ich im DRC die Ausbildung zur Hundetrainerin. Diese Arbeit machte mir sehr viel Spaß und Freude, einige Zeit habe ich auch im Bezirksgruppenvorstand mitgearbeitet.

Da meine Zeit für Kinder, Hunde und Verein aber immer knapper wurde, habe ich mich von diesen Ehrenämtern verabschiedet.

Seit 2002 bin ich Zuchtwartin im LCD e. V. und im Frühjahr 2008 bin ich zur Hauptzuchtwartin gewählt worden. Anfang 2010 musste ich aus privaten Gründen von diesem arbeitsintensiven Amt zurücktreten.

Im Jahr 2003 kam Ella, unsere 1. gelbe Hündin, aus dem Zwinger "vom Auerswalder Teich" in unsere Familie. Liebe Bettina, lieber Mario, vielen Dank für diese immer liebenswerte Hündin, die mittlerweile die Chefin in meinem kleinen Rudel ist. Ella hat sich ihre Besitzerin selber ausgesucht und seit dem 10.11.08 ist Ella nun auch offiziell die Hündin meiner Tochter Lena. Ein großer Wunsch ist somit für Lena in Erfüllung gegangen.

Zurzeit lieben wir es mit unseren Hunden zur Show zu fahren. Mit „Fameflair Unplugged“ kam endlich eine Hündin in unser Haus, die sich hervorragend im Showring präsentierte. Auch ihre Tochter entwickelte sich zu einem kleinen Showgirl. Leider habe ich mit diesen beiden Hunden im züchterischen Bereich nicht so viel Erfolg gehabt und nach langen Überlegungen habe ich mich entschlossen diese beiden Hündinnen in geeignete Hände abzugeben.

Anfang 2007 kam unser 1. Rüde zu uns, ein Traum ging damit in Erfüllung. Meine ganze Familie ist unsagbar stolz auf diesen tollen Rüden von Evy Brady, ich kann ihr gar nicht genug danken, dass sie mir diesen tollen Hund anvertraut hat.

Ich freue mich auf die weitere Entwicklung von Joop und bin schon sehr gespannt, wie es in meiner Zucht weitergehen wird….

Seit November 2008 ist meine Tochter, Lena Borcherding, Mitbesitzerin des Zwingers „vom Hühnerbusch“.

Im Juni 2009 kam ein weiterer Bradston's Welpe in unsere Familie. Bradston's X-Quisite Confession, eine wunderschöne schwarze Hündin, die mich sowohl vom Wesen als auch von ihrer Schönheit beeindruckt. Ein großer Wunsch ist damit in Erfüllung gegangen - Liebe Evy, danke für diese wunderschöne Hündin.

Im Herbst 2009 kam dann Coco Loco's  a Sense of Joop, eine Tochter von unserem Rüden Joop, in unsere Familie. Eine sehr hübsche, leichtführige und extrem arbeitsfreudige kleine Hündin, auf die wir sehr stolz sind! Liebe Maiken ich danke dir vom ganzen Herzen, dass du uns diesen Welpen anvertraut hast!

Unser Haus